Seiten

Mittwoch, 28. Oktober 2015

An der Belgrader Buchmesse - Na Beogradskom sajmu knjige


An der Belgrader Buchmesse

Gestern habe ich an der Belgrader Buchmesse unzählige Direktoren, Professoren, Ambassadoren, Literatur-Kritiker, Autoren, Dichter und sogar einen Ex-Minister kennengelernt. Ich glaube, dass nicht ein einziger dabei war, der keine Hochschulbildung hatte. Ich wurde als „Unsere Autorin aus der Schweiz“ vorgestellt. Doch meine Befürchtung unter so vielen klingenden Name und Titeln unterzugehen erwies sich als unnötig. Niemand sah auf mich aus der Vogelperspektive, oder gab mir das Gefühl weniger wert zu sein. Denn eins hatten wir alle gemeinsam: Die Liebe zur Literatur. Und sie geht über die Grenzen der Bildung oder der gesellschaftlichen Stellung.



Na Beogradskom sajmu knjige

Juce sam se na Beogradskom sajmu knjiga , upoznala sa nebrojenim direktorima, profesorima, ambasadorima, kriticarima, autorima, pesnicima. Ja mislim da medju njima nije bio ni jedan bez zavrsenog fakulteta ili neke druge visoke skole. Cak je i jedan bivsi ministar bio medju njima. Mene su predstavili kao „Nasa autorka iz Svajcarske“. Medjutim moj strah da cu potonuti pod pritiskom svih tih znacajnih imena i titula pokazao kao neosnovan. Niko me nije posmatrao iz pticje perspektive niti sam bilo kojeg momenta dobila utisak da sam manje vredna od njih. Jer nas sve povezuje zajednicka ljubav prema literaturi. A ta ljubav ide preko granica obrazovanja ili drustvenog polozaja.

Keine Kommentare:

Kommentar posten